Befinden wir uns im Krieg? Was wir bisher in Erfahrung gebracht haben..


Es ist kein Geheimnis mehr dass geimpfte Menschen leider bald sterben werden. Nicht umsonst verkaufen Pfizer und auch andere Pharmakonzerne im Eiltempo ihre Aktien. Nicht umsonst müssen Geheimhaltungserklärungen vom Spitalpersonal usw. unterschrieben werden. Denn viele Geimpfte (2.te) kommen immer mehr in die Spitäler.

 

Was ist los auf dieser Welt?

Schon bald dürfte es wohl auch dem Hinterletzten in der kleinen Schweiz klar sein, dass es hier nicht mehr mit rechten Dingen zu und her geht. Vielleicht kennen Sie das Buch "Graet Reset" von Klaus Schwab, dem WEF Gründer? Dort steht eigentlich schon alles drin, was Sie müssen wissen.

 

Die neue Welt wird wohl so aussehen, dass vermutlich mehr als 70% der heute lebenden Menschen in spätestens drei Jahren (tragischerweise) nicht mehr unter uns leben werden. Man könnte also sagen, wir befinden uns in einem neuen Weltkrieg und nur wenige Menschen merken es.


Der Plan von Klaus Schwab scheint also bislang aufzugehen. All die Polizisten, die meinen sie handeln nach ihrem Eid und nach dem Schweizer Gesetz, werden eines Tages aufwachen und merken, dass sie nur wie eine Marionette benutzt und missbraucht wurden. So künftig auch viele Militärangehörige, Ärzte, Arztgehilfinnen, Lehrer/innen, Mainstream-Journalisten und viele, viele mehr!

 

Und so müssen wir uns heute wohl die Frage stellen, was noch auf uns zukommt und wie wir uns vorbereiten?

Es gibt natürlich vom lieben Herrn Klaus Schwab und seinen etwa geschätzten 10'000 Gefolgen wie Natalie Rickli usw. noch weitere Versuche der Menscheit zu schaden. Da haben wir es mit Virenattacken auf Lieferketten und Firmen zu tun. Bewusst geförderte Anfeindungen unter Bürger (sog. Bürgerkrieg), am Wetter wird ordentlich gedreht und nicht zu vergessen ist unser Militär, welches schon seit einigen Monaten Vorbeitungen trifft, um wohl eine baldige Impfpflicht (Zwangsimpfung) durchzusetzen. Und man muss wissen, dass schon bald das Bargeld abgeschafft wird (hier haben wir gute Quellen). Dabei wird voraussichtlich der Strom abgestellt (inkl. Internet). Dies wird dann zu einem unglaublichen und bewusst herbeigeführten Chaos führen!

 


Unsere Armee die eigentlich unsere Bürger schützen sollte...

Mehere Augenzeugen aus verschiedenen Regionen der Schweiz berichten von markanten Flugbewegungen und Materialverschiebungen (Strassensperren auf den LKW's). Dies sei nun schon mehrere Monate der Fall. Auffällig ist auch die massive Zunahme an Miliärfahrzeugen (4x4 Puch, LKW's) und es wurden schon Strassensperren (Kreuze) im AMP Hinwil gesichtet, die man aus dem 2. Weltkrieg kennt. Hinzu kommen Übungen für Strassensperrungen. Es ist also davon auszugehen, dass man auch hier wie in Deutschland usw. wieder Konzentrationslager und Gefängnisse baut.

Ausserdem werden sich gewisse Herrschaften aus dem Staub machen. Dazu dienen wohl die vielen täglichen Superpuma-Flüge in Richtung Schweizer Alpen. Wir gehen davon aus, dass sie sich dort einen schönen Bunker einrichten.

 

Da einer der Verfasser dieser Webseite selbst in einer Spezialeinheit der Schweizer Armee gedient hat, kann mit Sicherheit gesagt werden, dass schon bald Strassen gesperrt werden, um Menschen zu verhaften. Es ist damit zu rechnen, dass man aus dem Dorf oder aus einer Stadt nicht mehr rauskommt. Hier wurden auch viele Aufklärungsflüge mit Helikoptern und PC 6 Pilatusporter gemeldet.

 

Die Strassen werden dann mit Unterstützung der Polizei abgeriegelt. Die nichts ahnende Bevölkerung wird erneut hinters Licht geführt. Aber zum Glück gibt es ja da den Notfall-Flyer, wo sich die Bürger an verschiedenen Orten im Dorf einfinden und treffen "sollten". Diese werden derzeit fleissig verteilt. Komisch oder?


Was dann dort geschieht, das können wir nur erahnen. Vermutlich aber werden Menschen die nicht geimpft sind, verhaftet, weggesperrt oder gleich mit der Giftspritze gefügig gemacht. Natürlich alles um die Pandemie einzudämmen... Impflinge werden dann ebenfalls zur Hand gehen und diese Bürger, die nicht impfen verraten.




Gezielte Anfgriffe auf Lieferketten usw.

In letzter Zeit werden immer wieder digitale Lieferketten durch Hackerangriffe lahmgelegt.

 

Die nicht zwingend positiven Computercodes werden in eine Software (IT-Anbieter) eingeschleust, der die Nutzer vertrauen und gelangt so durch die reguläre Verteilung (Lieferkette) dieser Software in Betriebssysteme, Apps und Updates auf digitale Geräte zahlreicher Nutzer - etwa wie Firmenkunden und öffentliche Einrichtungen. Durch die starke digitale Vernetzung könnte (wird) ein Hackerangriff eine Kettenreaktion auslösen, die letztlich sogar die weltweite Infrastruktur lahmlegt.

Also ein effektiver Hack und plötzlich können Supermärkte, Tankstellen, Banken, Ämter, Bahnhöfe, Flughäfen und viele andere nicht mehr arbeiten. Dieses Szenario ist bereits Realität. Und so ist es gut möglich, dass auch mal der Strom für einige Tage und Wochen ausfällt. Dies wäre Chaos pur und es käme zu Plünderungen und Überfällen jeglicher Art. Bereiten Sie sich deshalb schon heute darauf vor!

 


Bewusst gesteuerte Unwetter

Bestimmt ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass es in den Sommerferien nur geregnet hat. Ziel war, dass möglichst viele sich testen und impfen lassen, um ihre Familien im Ausland zu besuchen oder um die langersehnten Ferien zu gehen. Dazu braucht man schlechtes Wetter.

 

Dass am Wetter gedreht werden kann, zeigen zahlreiche Filme auf youtube. Ein Triebwerk reicht, um Wasserstoffwolken (Regenwolken) zu erzeugen. Es gibt hier vor allem Auffälligkeiten, weil diese so unterschiedlich auftauchen. Blauer Himmel und nebenan eine dunkle, schwarze Regenwolke. Beachten Sie dies selbst. Dieses Phänomen hat nichts mit dem Klimawandel (welcher natürlich stattfindet) zu tun.

 


Die Impfung und 5G

Da wir auch Mitglieder haben die Corona hatten und teils wieder genesen sind und auch Personen kennen, die geimpft sind, haben wir festgestellt, dass es einen wohl nicht ganz zufälligen Zusammenhang mit 5G gibt. Der schnelle Ausbau von 5G und die Auffälligkeiten der Coronafälle sind auf einer Grafik (Deutschland) unten deutlich festgehalten. Von der Schweiz findet man - warum auch immer- noch keine Grafik.

Vergleicht man beide Grafiken (ganz unten), so fällt auf, dass es an den Orten, wo 5G bereits aktiv ist, es zu wesentlich mehr schweren Coronafällen gekommen ist als bei Orten, wo es noch kein 5G gibt. 

 

Elektrosmog-Krank?

Es sind ähnliche Symptome wie bei einem Burnout zu beoachten. Der Verfasser dieses Textes war selbst von dieser E-Krankheit betroffen. Nimmt man ein Glas und gibt jeden Tag drei Tropfen Wasser (Elektrosmog) rein, so verdunsten zwei Tropfen. Der andere Tropfen (was wir mal Elektrosmog nennen) bleibt im Glas. Es braucht nun bestimmt 1-2 Jahre, bis das Glas gefüllt ist. Überläuft dieses, so reagiert man äusserst markant auf jegliche Strahlung wie Antennen, WLAN, Handy usw.

 

Ist das Glas überlaufen, so beginnen die Krankheitsbilder wie Übelkeit, Nervosität, Angstzustände, Schweissausbrüche, sehr viele Entzündungen, Abgeschlagenheit, sehr oft Müde und etliches mehr. Hinzu kommen noch Konzentrationsstörungen und Ausfälle im Gehirn.  Elektrosmog schwächt das Immunsystem und greift auch die Zellen an. Hier können wir übrigens Hilfe mit Erdungsübungen anbieten. Aber es muss eine Entgiftung stattfinden, so dass man sich von den Schwermetallen befreien kann.

Es gibt glücklicherweise viele gute Quellen im Internet, die das exakt beschreiben und belegen. Selbstverständlich passt das natürlich gewissen Firmen und Politikern nicht, die hier wie wild 5G aufbauen und sehr viel Geld generieren. Bei 5G ist vor allem tragisch, dass es gebündelte Strahlen sind, die unser Gehirn/Zellen erreichen. Man kann sich das mit einem Laserpointer (unsichtbaren Laser) vorstellen, der gezielt Informationen an unser Gehirn sendet.

 

5G könnte also dazu führen, dass geimpte Personen Nachrichten in Echtzeit erhalten. Mit anderen Worten könnte man hier Menschen gefügig machen und ihnen beispielsweise mit wenigen Impulsen aufs Gehirn gewisse Verhaltensmuster auslösen. So fährt man also mit dem Auto in einen Lebensmittelgeschäft, bekommt von einer 5G Antenne auf der Strasse Infos und kauft ganz gezielt ein Waschmittel. Oder man bekommt plötzlich Apetit auf gewisse Esswaren, die man vorher nie gegessen hat. Dazu braucht es eben einen Sender und Empfänger. Beides ist nach einer Impfung vorhanden. Der Sender 5G und der Mensch als Empfänger (kleine Antennen in der Coronaspritze). 

 

Dass geimpfte Personen bereits über Schwermetalle (zuvor auch resultierend auch durch Elektrosmog wie WLAN, Bluetooth, Handy usw.) im Körper verfügen, ist auch daran zu sehen, dass Magnete auf den Armen nach einer Impfung plötzlich halten.

 

Weitere Infos gerne im persönlichen Austausch.